Immobilien

Die Immobilie

Ausgewogenes Verhältnis von Rendite und Sicherheit

Die stabile politische und wirtschaftliche Lage in Deutschland bildet für den Markt der Immobilien eine grundsolide Basis. So hat sich die Immobilie über Jahrzehnte hinweg zu einer bewährten und nachhaltigen Investitionsform entwickelt. Wegen ihres ausgewogenen Verhältnisses von Rendite und Sicherheit bildet sie häufig den Kern unserer Anlagekonzepte, der von anderen Sachwerten ergänzt und ausgebaut wird. So können wir unsere Strategien an die Risikobereitschaft und das Sicherheitsbedürfnis unserer Mandanten anpassen und bauen so ein ganzheitliche und zukunftsorientierte Anlagestrategie auf.

 

Die Immobilie stellt ihre Rendite auf drei Säulen

Anders als andere Geldanlagen, stützt die Immobilie ihre Rendite auf drei unterschiedliche Säulen. Das ist zum einen die aktive Rendite durch regelmäßige Mietzahlungen, die dem Eigentümer direkt zufließen. Und zum anderen zwei passive Renditen wie die Wertsteigerung der Immobilie selbst und die Steuerersparnisse durch Abschreibung des Gebäudes.

 

Vorteile von Investoren nach Assetklassen

Die Vielfalt der Assetklassen auf dem deutschen Immobilienmarkt hat sich in den letzten Jahrzehnten stark erhöht. Zwar haben alle Assetklassen einige Gemeinsamkeiten, jedoch bieten sie ihren Investoren oftmals stark unterschiedliche Vorteile, sodass nicht jede Assetklasse zu jedem Investor passt. Das macht eine Beratung besonders wichtig.

Neubauimmobilie

    • Moderne Bauweisen und Materialien
    • Fünf Jahre Gesetzliche Gewährleistung
    • KfW-Darlehen und Tilgungszuschüsse

Bestandsimmobilie

    • Sofortrendite durch Mieteinnahmen
    • Kein Baurisiko, keine Bauzeitzinsen
    • Bekannte Gebäudehistorie

Denkmalimmobilie

    • Hohe Steuerersparnis (Denkmal-AfA)
    • Außergewöhnliche Objekte und Lagen
    • Immobilie mit Geschichte und Tradition

Sozialimmobilie

    • Echter Wachstumsmarkt der Pflege
    • Geringstes Mietausfallrisiko
    • Minimale Instandhaltungskosten